SPD-Bundestagskandidatin besucht NudelHaus Gaggli in Mengen

Veröffentlicht am 25.08.2017 in Wahlkreis

Im Rahmen ihrer Wahlkampftour besuchte die SPD-Bundestagskandidatin Stella Kirgiane-Efremidou das NudelHaus Gaggli der Buck GmbH & Co. KG in Mengen. Im Gespräch mit Geschäftsführer Tobias Buck konnte die SPD-Politikerin wichtige Anregungen und Impulse für ihre Arbeit mitnehmen. Vor allem die schwierige verkehrliche Infrastruktur bereite dem Unternehmen große Schwierigkeiten und erweise sich als klarer Standortnachteil: „Das höre ich von unseren Mittelständlern immer wieder und deshalb muss endlich politisch gehandelt werden“, so Kirgiane-Efremidou.

Auch das Thema Fachkräftemangel wurde angesprochen, sowie die häufig fehlende Ausbildungsreife von Schulabgängern: Beides erschwere die Einstellung neuer Mitarbeiter. Hier müsse die Politik nach Ansicht von Tobias Buck ebenso ansetzen, wie bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf; für die Mitarbeiter der Buck GmbH & Co. KG. ein wichtiges Anliegen. Mit Ganztagesbetreuung in Kindergärten und Schulen wolle die SPD genau dies ermöglichen, so Kirgiane-Efremidou. Zudem möchte die SPD die Gebührenfreiheit bei der Bildung durchsetzen, „und zwar von der Kita über die Ausbildung und das Erststudium bis zum Master und zur Meisterprüfung. Damit schaffen wir gleiche Chancen und investieren in die Zukunft“, versprach die SPD-Politikerin.

Die SPD-Bundestagskandidatin lobte das Engagement des oberschwäbischen Familienunternehmens, das inzwischen in vierter Generation erfolgreich geführt wird: „Sie sind ein Vorbild für andere, ein Leuchtturm in der Region und können stolz auf das Erreichte sein“, befand die SPD-Politikerin. Bei der anschließenden Führung durch die Produktionsstätte, konnte Kirgiane-Efremidou hautnah den Herstellungsprozess der Teigwaren miterleben und wissenswertes über die Nudelproduktion erfahren.

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Martin Schulz

Martin Schulz

Leni Breymaier

Leni Breymaier

Counter

Besucher:122700
Heute:7
Online:1