28.08.2020 in AG 60plus von SPD Bad Saulgau

"Stoch packt´s an"

 

 

Andreas Stoch wird am 03.09.2020 hier in Bad Saulgau seinen nächsten Arbeitseinsatz antreten.

Um 13:00 Uhr wird er im Kieswerk Wagenhart seinen Dienst beginnen. Er wird dabei nicht nur bei der Kiesgewinnung mit anpacken, sondern auch schweres Gerät steuern und sich mit der ganzen Produktpallete der dort gewonnen Materialien Kies, Sand und Split beschäftigen.

Ab 19:00 wird Andreas Stoch im Foyer der Stadthalle Bad Saulgau zu landespolitischen Themen, Bildungspolitik im Hinblick der Corona Krise und Mobilität im ländlichen Raum referieren. Iim Anschluss findet ein allgemein politischer Austsausch statt.

10.08.2020 in Kreisverband

Abgesagt: Einladung zum Sommerfest!

 

Wichtiger Hinweis: Das Sommerfest muss wegen der Corona-Pandemie leider ausfallen. Wir holen es zu einem späteren Zeitpunkt 2021 nach. Danke für Euer Verständnis.

Der SPD-Ortsverein Meßkirch lädt alle SPD–Kreis-Genossinnen und -Genossen zum diesjährigen Sommerfest ein. Wir treffen uns am Samstag, den 12. September 2020, bei Susanne Jäger in Leibertingen auf dem Erdbeerenbühl 1. Beginn ist um 14 Uhr .

Jeder sollte  sein eigenes Grillgut mitbringen. Alles andere – Teller, Besteck,Tassen und Gläser - sind vor Ort. Natürlich auch Getränke, Salate, Kaffee und Kuchen.

Anfahrt: 

 

05.08.2020 in Aktuelles von SPD Pfullendorf

Jürgen Witt neuer DGB-Kreisvorsitzender

 

Jürgen Witt, unser Stadtrat und stellvertretender Vorsitzender des Ortsvereins Pfullendorf, ist zum neuen DGB-Kreisvorsitzenden gewählt worden. Wir wünschen ihm für diese neue und verantwortungsvolle Aufgabe alles Gute.

02.07.2020 in Ortsverein

Meßkirch: SPD-Fraktionsvorsitzende Martina Mülherr im Vorstand des Fördervereins Ablachtalbahn

 
Der Vorstand des neugegründeten Fördervereins der Ablachtalbahn

34 Männer und Frauen haben am vergangenen Samstag bei der Gründungsversammlung des Fördervereins Ablachtalbahn spontan den Aufnahmeantrag für den Verein unterschrieben. Zu ihrem Vorsitzenden wählten sie Severin Rommeler aus Sauldorf. 50 angemeldeten Gästen verteilten sich in coronagemäßem Abstand im Saal. Anwesend waren die Initiatoren der Vereinsgründung, Vertreter der Gemeinden entlang der Ablachtal-Bahn und Gewerbetreibende. Nach verschiedenen Reden ging es mit der Vorstellung und Genehmigung der Satzung an die offizielle Vereinsgründung. Sitz des Vereins ist Meßkirch. Die Wahlen des Vorstands erfolgten satzungsgemäß geheim. An dessen Spitze steht mit einem einstimmigen Wahlergebnis der 24-jährige Severin Rommeler aus Sauldorf. Diese weiteren Personen leiten den neu gegründeten Förderverein Ablachtalbahn: Landtagsabgeordnete Andrea Bogner-Unden, Beisitzer Ralf Derwing, Schatzmeister Christoph Höh, Schriftführer Michael Gangotena, Vorsitzender Severin Rommeler, Beisitzerin Martina Mülherr und Beisitzer Udo Engelhardt. 

Mit diesem Engagement zeigt unsere Fraktionsvorsitzende, dass ihr und mit ihr zusammen der SPD-Fraktion und dem SPD-Ortsverein die Reaktivierung der Ablachtalbahn ein Herzensanliegen ist.


 

19.05.2020 in Allgemein von SPD Pfullendorf

Stellungnahme zu Vorwürfen der Freien Wähler Pfullendorf

 

Hier unser Leserbrief an den Südkurier wegen der Vorwürfe der Freien Wähler Pfullendorf im Südkurier (siehe Foto):

Mit Verwunderung hat die SPD Pfullendorf in der Südkurierausgabe vom 15. Mai 2020 die Vorwürfe von Thomas Jacob zur Kenntnis genommen. Die Freien Wähler und ihr Fraktionsvorsitzender haben offenkundig nicht verstanden, um was es der SPD in der Frage der geplanten Kindergartengebühren geht. Vielmehr scheint es so, als ob Thomas Jacob davon ablenken möchte, dass er selbst keinen Plan offenbart hat, wie aus dem Dilemma rauskommen werden soll. Nämlich dem Fakt, dass die Krisenlasten nicht immer auf die Schwächsten abgewälzt werden sollen.  Wir haben kostenlose Kindergartenplätze als wünschenswert bezeichnet, wissen aber auch, dass dies nach dem neusten Urteil des Verfassungsgerichts nicht durchzusetzen ist. Und wir haben dazu aufgefordert, die geplante Gebührenerhöhung um 18 Prozent in dieser Größenordnung zu überdenken. Zur Klarstellung und damit es auch die Freien Wähler verstehen, hier noch mal unsere Gründe: viele Eltern sind wegen der derzeitigen Corona-Lage durch erhebliche Einkommensverluste sowie durch die eigene Betreuung ihrer Kinder schon mehr als genug belastet. Und noch etwas zur Erinnerung: der Städtetag Baden-Württemberg hat den Kommunen eine maximale Erhöhung der Kindergartengebühren um drei Prozent empfohlen. Die SPD Pfullendorf weist daher die wilden Anschuldigungen der Freien Wähler als haltlose Attacke entschieden zurück.
Hans Halder, 1. Vorsitzender
Andreas Steffan, Schriftführer
Jürgen Witt, Stadtrat

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Counter

Besucher:122700
Heute:33
Online:2