15.04.2021 in Kreisverband

Einladung zu "Wer zahlt die Corona-Schulden?"

 

Eine der zentralen Fragen im Bundestagswahlkampf wird sein: Wer bezahlt die Corona-Schulden? Die Pandemie kostet unseren Staat Milliarden. Dass Olaf Scholz diese Summen bereitgestellt hat, um Menschenleben und unsere Wirtschaft zu retten, ist und bleibt völlig richtig. Trotzdem: Wer zahlt am Ende die enormen Ausgaben? Die ersten Konservativen wollen schon Sozialleistungen und die Rente kürzen. Es wird vor Schulden gewarnt, die junge Leute belasten. Wir in der SPD wollen die Steuern für Superreiche erhöhen.

Was ist dran an diesen Vorschlägen? Sind Schulden vielleicht gerade sinnvoll? Wie können wir die Kosten so verteilen, dass alle gut dabei wegkommen?

Der Abgeordnete Lothar Binding ist DER Finanzexperte in der SPD-Bundestagsfraktion. Seine Reden und Vorträge mit dem Zollstock sind weit über die SPD hinaus berühmt.  Wenn er etwas erklärt, versteht es jeder. Darum freuen wir uns, dass er auf Einladung unseres Bundestagskandidaten Robin Mesarosch mit uns über diese wahlentscheidenden Fragen diskutieren wird

am Dienstag, 20. April, um 20 Uhr.

Wegen Corona wird die Veranstaltung als Onlinekonferenz stattfinden per WebEx:
https://konferenz.spd.de/orion/joinmeeting.do?MTID=maf67dfb2be8a5f05d626f9e1787a5ad5
Ihr könnt aber auch per Telefon dabei sein: 03025993993 (Zugriffscode: 997 496 412)

Herzliche Einladung an alle!

06.04.2021 in Bundespolitik von SPD Gammertingen

KEINE AUSREDEN !

 







Eine der Ausreden unseres CDU-Abgeordneten Thomas Bareiß zu seinen Aserbaidschan-Reisen: 2012 war man da noch nicht so „sensibel“.







Liebe Konservative,

Korruption, Diktaturen und Menschenrechtsverletzungen waren auch vor 2021 und schon immer falsch. Damals seid Ihr nur damit durchgekommen. Jetzt nicht mehr.



Wir brauchen keine Abgeordneten, die sich große Werte auf die Stirn schreiben und dann scheibchenweise zugeben, dass sie in Sachen Menschlichkeit noch dazulernen müssen.



100 Prozent Fokus auf den Zollernalbkreis und Sigmaringen statt für den aserbaidschanischen Diktator - das ist mein Angebot bei der Bundestagswahl.

Ihr Robin Mesarosch

Bundestagskandidat für den Zollernalbkreis und Sigmaringen













03.04.2021 in Landespolitik von SPD Gammertingen

Frohe Ostern

 






Ich wünsche allen ein frohes Osterfest !

Mit einer starken SPD in eine soziale und gerechte Zukunft

Wolfgang Schreiber

SPD OV Gammertingen






27.03.2021 in Landespolitik von SPD Gammertingen

"Kampf um jeden Arbeitsplatz" in Gammertingen

 







Transformation, wie wir sie uns vorstellen, ist nicht die Vernichtung von 80 Arbeitsplätzen bei Helios-Preiser in Gammertingen !

"Kampf um jeden Arbeitsplatz"

Mit der SPD und der Gewerkschaft IG Matall

Wolfgang Schreiber OV-Gammertingen

Robin Mesarosch Bundestagskandidat Zollern-Alb






23.03.2021 in Bundespolitik

Robin Mesarosch fordert Konsequenzen aus Korruptionsskandalen in der Union

 

Gemeinsam mit einer Gruppe neuer SPD-Bundestagskandidatinnen und -kandidaten fordert unser Bundestagskandidat Robin Mesarosch rechtliche Konsequenzen nach den zahlreichen Korruptionsskandalen in CDU und CSU. „Es sollte selbstverständlich sein, dass sich Abgeordnete ausschließlich den Interessen ihrer Wählerinnen und Wähler verpflichten“, stellt er klar: „Aber wenn das für einige Unionsabgeordnete nicht so klar ist, brauchen wir schärfere Gesetze.“

Robin und seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter fordern folgende Maßnahmen:

1. Die Einführung einer konsequenten Transparenzpflicht: Abgeordnete müssen alle Nebeneinkünfte auf Euro und Cent genau offenlegen. (Berufliche Schweigepflichten bleiben davon unberührt.)

2. Die Pflicht zur Veröffentlichung aller Aktien und Unternehmensbeteiligungen von Abgeordneten.

3. Das Verbot jeder bezahlten Lobbytätigkeit neben dem Bundestagsmandat.

4. Die Verrechnung aller Nebeneinkünfte mit den Abgeordnetendiäten.

5. Das Verbot, als Abgeordneter Vorteile beispielsweise in Form von Aktienoptionen, Unternehmensanteilen oder Vergünstigungen bei Produkten, Dienstleistungen und Immobilienkäufen anzunehmen.

„Freiwillige ‘Ehrenerklärungen‘ sind offensichtlich wirkungslos“, führt Robin Mesarosch aus: „Ich verpflichte mich zu Transparenz und Unabhängigkeit und fordere das auch von sämtlichen Abgeordneten ein.“ Die SPD-Bundestagsfraktion hat bereits einen Gesetzesentwurf vorgelegt, um Korruption von Abgeordneten zu bekämpfen. Allerdings blockiert die Unionsfraktion dieses Vorhaben weiterhin. „Wir brauchen jetzt klare und strenge Regeln, damit wir das Vertrauen in die Demokratie sichern können“, so der Bundestagskandidat.

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Termine

Alle Termine öffnen.

20.04.2021, 20:00 Uhr - 21:30 Uhr Wer zahlt die Corona-Schulden? Diskussion mit Lothar Binding und Robin Mesarosch
Eine der zentralen Fragen im Bundestagswahlkampf wird sein: Wer bezahlt die Corona-Schulden? Die Pandemie kostet u …

Counter

Besucher:122700
Heute:37
Online:2