Keine Spur von Politikverdrossenheit

Veröffentlicht am 13.03.2011 in Wahlen

Die Infozeitung der SPD für den ECHTEN WECHSEL in Baden-Württemberg ist gedruckt und wird verteilt.
Dies ist unser Artikel:

Keine Spur von Politikverdrossenheit: Die Jusos Sigmaringen

Es ist kalt, sehr kalt, an diesem Januartag, als sich die Demonstranten in der Sigmaringer Innenstadt treffen. Verschiedene Organisationen haben zu einem Bildungsstreik aufgerufen. In ganz Baden- Württemberg gehen Schüler und Studierende auf die Straßen, fordern ein besseres Bildungssystem und mobilisieren für die geplante Großdemonstration in Stuttgart. „Wir tragen das Feuer des Protestes nach Stuttgart“ ist das Motto. Versinnbildlicht wird es mit brennenden Fackeln: Bei diesen Temperaturen eine willkommene Aufwärmung.

Die jungen Sozialdemokraten im Kreis Sigmaringen haben diese Aktion mit viel Einsatz mitorganisiert. Kreisvorsitzender Carsten Kirchmaier erklärt den Grund„Bildungspolitik liegt uns besonders am Herzen. Denn sie schafft die Basis für Fortschritt, persönlichen Erfolg und gesellschaftliche Teilhabe.“ Einige der Jusos, die noch zur Schule gehen oder studieren, erleben die verfehlte Bildungspolitik fast tagtäglich selbst: Eine schlechte Umsetzung bei G8 und der Werkrealschule, horrende Studiengebühren als Hürde und Belastung.

Der Demonstrationszug setzt sich in Bewegung. Auf dem Frontbanner steht: „Bildung finanzieren, Reichtum besteuern“. Mit dabei auch DGB-Regionsvorsitzender Peter Fischer, der die Politik der Landes- und Bundesregierung scharf kritisierte. Die Forderungen sind zahlreich: Abschaffung von Kindergarten- und Studiengebühren, weniger Leistungsdruck und starre Zeitrahmen, die Umgestaltung des dreigliedrigen Schulsystems hin zum einem längeren gemeinsamen Lernen mit größtmöglicher individueller Förderung und einige mehr.

Der Begriff der Politikverdrossenheit bestimmt seit Jahren öffentliche Diskussionen. Allemal im Blick auf junge Menschen. Aber bei den Jusos Sigmaringen ist von Politikverdrossenheit keine Spur. Neben der Unterstützung des Bündnisses Bildungsstreik sind noch in vielfältigen anderen Formen aktiv. So unterstützten sie im Februar diesen Jahres die Anti-Nazi-Proteste in Dresden. Wenig später organisierten sie in der Pfullendorfer Innenstadt zusammen mit Landtagskandidat Daniel Klein ein Bürgerhearing, bei dem sie mit Bürgern ins Gespräch kamen. Auch in der heißen Wahlkampfphase werden sie präsent sein, unter anderem mit einem Infobus, um vor allem für ein gerechteres Bildungssystem zu werben.

Aber, ist Politik denn nicht zu trocken für junge Menschen? „Keineswegs“, antwortet Carsten Kirchmaier: „Neue Menschen kennenlernen, sich austauschen, diskutieren, gemeinsame Aktionen durchführen und hin und wieder auch gemeinsam feiern. Politik kann jede Menge Spaß machen!“
Und er fügt hinzu: „Wir freuen uns auf jeden, der bei uns mitmachen möchte. Schaut einfach vorbei!“

 

Homepage Jusos KV Sigmaringen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Unser Kandidat für Europa

Counter

Besucher:122700
Heute:44
Online:2