Wohnen darf kein Luxus sein!

Veröffentlicht am 03.01.2021 in Landespolitik


Fakt ist, dass die Ausgaben für das Wohnen in Deutschland seit 1993 für fast alle Bürger:innen gestiegen sind.**


Für ALLE?????


❎Nein! Ausgenommen von dieser Steigerung sind die reichsten 20 Prozent. Diese Bevölkerungsschicht hat heute 9 % weniger Ausgaben für das Wohnen als im Jahr 1993.


Bedenklich ist, dass es in der unteren Einkommensschicht, also 20 % der Bevölkerung, „einen Anstieg von 27 auf 39 Prozent“* gab.


Die Mieten sind in Deutschland in den letzten 10 Jahren extrem gestiegen.**

Auch im Kreis Sigmaringen ist die Kaltmiete im Durchschnitt „binnen drei Jahren von 4,50 €/m² auf 6 €/m² (Stand 2020) angestiegen“***.


WOHNEN darf nicht zu einer Ware verkommen! WOHNEN darf kein LUXUS sein!

Deshalb muss WOHNEN dem freien Markt entrissen werden, denn WOHNEN ist ein Bestandteil der universellen Grundversorgung!


????SPD-Landtagskandidat Wolfgang Schreiber steht für eine Wohnungspolitik ein, die sich ausschließlich am Gemeinwohl orientiert!


???? Aus diesen Gründen heißt es am 14. März 2021 Wolfgang Schreiber wählen!

 

Homepage SPD Gammertingen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Counter

Besucher:122700
Heute:41
Online:2